»Bis dann, ich lieb‘ dich« von Tatjana Weichel – Rezension

Zum Buch:

»Bis dann, ich lieb dich« von Tatjana Weichel wurde mir im Rahmen einer Leserunde von der Autorin und dem Verlag auf Lovelybooks kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hierfür bedanke ich mich erneut sehr herzlich! 

Das Buchpaket war wunderschön und enthielt neben dem Buch auch ein Notizheft mit Zitaten, einen Kugelschreiber mit dem Buchtitel, einen Notizblock mit dem Cover und einer Karte in Herzform.

Der Beginn des Buches hat mir gleich gefallen. Der Schreibstil ist angenehm, authentisch und lässt sich sehr schön lesen. Das Buch ist insgesamt sehr schön gestaltet und weist keine Kapitel auf, sondern trennt einzelne Begebenheiten mit einer kleinen Grafik, was ich sehr schön fand und bisher kaum gesehen habe. 


Worum geht’s?

Als Ben wegen eines geschäftlichen Termins nicht zu Laras Geburtstagsparty kommen kann, ist sie enttäuscht. Als er doch auftaucht und vorgibt sich extra für sie freigeschaufelt zu haben und sich dies später als Lüge entpuppt, reicht es Lara. Sie beschließt eine Ehepause einzulegen und für sechs Monate zu schauen, wo sie und wo auch Ben das Leben hinführt. 

Zum ersten Mal richtig fühlt sich Lara in ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, wahrgenommen und trifft auf Menschen, die sie unterstützten und denen es genauso geht. Während Ben die Trennung auf Zeit eher schlecht verkraftet, schöpft Lara neuen Mut. 


Wie war’s?

Gut gefallen hat mir, dass die Situationen authentisch beschrieben waren und ich Laras Beweggründe nachvollziehen konnte. Ben war mit zeitweise etwas oberflächlich, was aber wohl gewollt war und der Geschichte zum Ende hin gedient hat. 

Als sich Bens finanzielle Probleme, die maßgeblich zur Trennung beigetragen haben, dann zum Ende beinahe wie von selbst in Luft aufgelöst haben, war ich zunächst etwas skeptisch. Zugegeben, hat Ben viel, viel Glück gehabt und es schien zeitweise alles etwas zu perfekt. 

Ich hätte mir noch ein wenig mehr Zuneigung seitens Ben Lara gegenüber gewünscht, denn das hätte es noch ein wenig schöner gemacht. Dennoch bin ich froh, dass die Geschichte ein glückliches Ende nimmt. 


Fazit?

Das Buch wird von mir mit ★★★★ 4/5 Sternen bewertet.

Ich kann das Buch von Herzen empfehlen, es ist eine recht kurze Geschichte, was auch ermöglicht, es an einem Wochenende zu lesen! 

mintstern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s